0621 - 701462

Registrieren


Mineralwasser-Analyse - Information
 
Natrium
Erhält die Gewebespannung und reguliert den Wasserhaushalt des Körpers. Spielt eine wesentliche Rolle bei der Muskelreizbarkeit und der Muskelkontraktion. Der tägliche Bedarf eines Erwachsenen liegt bei 5 Gramm. Natriummangel kann Schwäche, Übelkeit, Muskelkrämpfe und in seltenen Fällen einen Kreislaufkollaps verursachen.

Kalium
Reguliert den Flüssigkeitshaushalt. Regelt außerdem die Funktionsfähigkeit der Muskeln und Nerven und ist notwendig für das Säure-Basen-Gleichgewicht. Der tägliche Bedarf eines Erwachsenen liegt bei ungefähr 2 Gramm. Kaliummangel verursacht Muskelschwäche, Absinken des Blutdrucks, Störung der Herztätigkeit, Appetitlosigkeit und Verstopfung.

Calcium
Ist maßgeblich am Aufbau von Knochen und Zähnen beteiligt. Spielt außerdem eine wichtige Rolle bei der Blutgerinnung und für die Weiterleitung der Nervenimpulse auf die Muskelzellen.
Empfohlene Zufuhr für einen Erwachsenen liegt bei 800 mg. Bei Calciummangel drohen Enkalkung der Knochen (Osteoporose) und Schäden an Haaren, Nägel und Zähnen. Außerdem können Krampfzustände auftreten.

Magnesium
Ist verantwortlich für die Weiterleitung der Nervenimpulse an die Muskelzellen. Erhält den Ruhestoffwechsel aufrecht und ist an Stoffwechselfunktionen beteiligt. Aktiviert Enzyme für die Energiegewinnung. Die empfohlene Zufuhr eines Erwachsenen liegt
bei 300 mg. Magnesiummangel ruft Kopfschmerzen, Schwindel, Herzrasen, Neigung zu Krämpfen, Konzentrations- und Kreislaufschwäche hervor.

Chlorid
Ist gemeinsam mit Natrium für die Wasserbilanz (osmotischer Druck) zuständig. Bestandteil der Magensäure und damit für die Verdauung wichtig. Der tägliche Bedarf eines Erwachsenen liegt bei 1700 bis 5100 mg. Chloridmangel kann zu dem Verlust von Magensäure, Durchfall, im Extremfall zu Wachstumsstörungen führen.

Sulfat
Hat eine spezifische Wirkung auf die Leber, indem es entgiftend wirkt. Die empfohlene Zufuhr für einen Erwachsenen liegt bei 377 mg.

Hydrogencarbonat
Wirkt im Körper alkalisierend. Hilft bei übersäuertem Magen und Sodbrennen. Fördert die Magen-Darm-Funktion und hilft bei Verdauungsstörungen. Die empfohlene Zufuhr bei Erwachsenen lieg bei 377mg.
 
 
Analyse für Mineralwasser mit Kohlensäure
Alle Angaben beziehen sich auf mg/l
 
Brunnen Magnesium Calcium Natrium Chlorid Kalium Hydr.-Carbonat Sulfat
Apollinaris 120 90 470 130 30 1800 100
Bad Camberger 20 70 130 120 k.A 420 k.A
Black Forest Quelle 2,3 4,8 0,9 0,9 1,5 24,0 2,0
Eiszeit Quell 35 135 6,9 3,2 3,8 354 200
Elisabethen Quelle 20,10 106 6,9 6,8 4,8 387 38
Emstaler Wasser 21 78 169 164 7 464 28
Ensinger Mineralwasser 124 528 28,8 28,9 6,9 403 1463
Ensinger Urquell 43,10 88 7,3 18,5 2,3 413 48
Finkenbach Quelle 3,0 11,5 0,9 1,3 2,8 51 1,6
Gerolsteiner Mineralwasser 108 348 118 40 11 1816 38
Hassia Mineralwasser 34 190 197 109 21,9 1098 37
Hirschquelle Vital 38,9 220 237 37,2 11010 1333 88,10
Kaiser Friedrich Quelle 73 497 484 736 33,8 1900 k.A
Krumbacher Mineralwasser 23,30 87 91 6,4 2,3 371 19
Kurpark Mineralwasser k.A 30 40 10 k.A 190 40
Luisen Brunnen 44,2 347 240 319 203 1336 45
Odenwald Quelle 22,7 141 13,9 26 k.A 476 61
Odenwald traditionell 18,5 175,10 375 765,2 21,2 317 31,10
Perrier 7 149 11,5 23 V 420 42
Peterstaler Mineralwasser 20 100 130 10 10 600 110
4 Mineralwasser 9,10 83,8 178 241 12,2 317 46,6
Römer Sprudel 48,6 557 19,5 12,3 k.A 180 1422
Rossbacher Mineralwasser 109 224 83,10 131 k.A 1195 12
San Pellegrino 52,2 186,9 39 61,10 k.A 241 476
Selters Mineralwasser 40 110 280 270 10 810 20
Staatl. Fachinger Medium 56,6 92,5 560 k.A k.A 1812 k.A
Teinacher Mineralwasser 26,7 96,2 73,8 15,8 k.A 567 26
Terra Mineralwasser 30,5 90 24,3 15,10 k.A 459 k.A
Top Quell 9,6 73,10 84,8 70 k.A 309 63
Tönissteiner Mineralwasser 129 165 108 32,10 16,10 1350 30
Vilbeler Mineralwasser 25,7 190 98 111 13 727 54

 

Analyse für Mineralwasser ohne Kohlensäure
 
Brunnen Magnesium Calcium Natrium Chlorid Kalium Hydr.-Carbonat Sulfat
Ariwa 2 6,4 k.A k.A k.A 17,7 6,0
Elisabethen 20,10 1036 6,96 6,8 4,8 387 38
Evian 24 78 5 4,5 1 357 10
Gerolsteiner naturell 49 140 12 9 3 652 20
Krumbacher 21 68 7,5 6,0 1,6 304 14
Odenwald Quelle 22,7 141 13,9 26 k.A 476 61
Rosbacher 69 156 47,7 71,8 k.A 810 k.A
Selters 21,3 62,7 12,2 12 2,8 271 28
Vittel 19,9 91 7,3 k.A k.A 258 105
Volvic 8 11,5 11,6 13,5 6,2 71 8,10
 
 
Analyse für Heilwasser
 
  Magnesium Calcium Natrium Chlorid Kalium Hydr.-Carbonat Sulfat
Adelheidquelle 102 152 950 112 47,2 2999 317
Ensinger Schillerquelle 109 557 30 29 7,5 342 1534
Heppinger Heilwasser 196 137 651 185 35,8 1267,7 122
Hirschquelle 29,2 216 261 41,5 k.A 1343 85
Leopoldsquelle 41,8 204 161 30,8 8,2 789 330
Odenwälder Heilquelle 1 7,5 2 3,2 1,8 20 5,3
Römer Quelle Heilquelle 55,9 401 12,4 19,7 2 878 495
St. Gero Heilquelle 109,40 331 121 39 10,2 1775 34,8
St. Leonhard Quelle 26 85 6,10 9,3 1,2 391 k.A
Staatl. Fachinger 60,5 99 574 129 14,5 1854 37
 
 
 
Analyse für Tafelwasser
 
  Magnesium Calcium Natrium Chlorid Kalium Hydr.-Carbonat Sulfat
Bonaqua 48 25 7 193 k.A. k.A. k.A.
Krumbacher 3 11,5 0,9 1,3 1,8 51 1,8